Naturkapitalbewerung für den grabenlosen Leitungsbau

Jeder, der schon mal eine grabenlose Baustelle gesehen hat, kann leicht erkennen, dass es sich dabei um ein schonendes und nachhaltiges Bauverfahrfen handelt.
Durch unsere Bohrverfahren schützen wir tagtäglich Mensch, Natur, Tier und das Klima.

Bildquelle: Studie GNF, Tracto, GSTT

In einer Pilotstudio von Global Nature Fund (GNF), Tracto Technik und GSTT wurde untersucht, wie groß diese Vorteile sind. Die Studie kommt zu einen ganz klaren Urteil und bestätigt diese Vermutung deutlich.

Wie wir in Corona-Zeiten gelernt haben, sollte man mit einer Pilotstudie kritisch umgehen und sie nicht für mehr verkaufen als sie ist, nämlich ein erster Schritt für einen wissenschaftlichen Diskurs.

Jedoch ist es schon eine deutliche Aussage, wenn man bei der betrachteten Baustelle in offener Baustelle das Naturkapital mit 40.228 € belastet und diese Belastung durch unsere grabenlose Bauweise um 96% auf 1.662 € reduziert.

Aber lesen Sie bitte selbst und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.
http://bft.gmbh/wp-content/uploads/2020/07/GSTT-Info_29_Pilotstudie-zur-Naturkapitalbewertung-grabenloser-und-offener-Leitungsbau.pdf

Unser Video zum Thema Naturkapital auf YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.